So erstellen Sie eine E-Commerce-Website mit ShopEngine

Erstellen Sie eine E-Commerce-Website mit ShopEngine

Mit jedem Jahr wächst das E-Commerce-Geschäft enorm. Deshalb steigen die Chancen, in diesem Geschäft erfolgreich zu sein.

Es wird geschätzt, dass das E-Commerce-Geschäft so beliebt sein wird, dass bis Ende 2040 95% aller Verkäufe über E-Commerce abgewickelt werden. Quellenname- nasdaq.com

Diese Statistik beweist, wie schnell das E-Commerce-Geschäft von Tag zu Tag wächst. Das wird auch festgestellt 46% der amerikanischen Kleinunternehmen haben keine Website. Dies ist für Unternehmen riskant, weil 93.5% der weltweiten Internetnutzer kaufen Produkte online.

Deshalb ist die Erstellung einer Website für Ihr Unternehmen wichtig. Früher war es schwierig, eine Website zu erstellen. Denn damals war die Einstellung eines Entwicklers und die Erstellung einer Website mit Codierung die einzige Möglichkeit, eine Website zu erstellen. Aber jetzt können Sie mit den verfügbaren Tools ganz einfach eine E-Commerce-Website von Grund auf in WordPress erstellen. In diesem Blog zeigen wir Ihnen, wie Sie am einfachsten eine E-Commerce-Website erstellen können ShopEngine.

Was ist eine E-Commerce-Website?

Eine E-Commerce-Website ist eine Website, auf der Sie Bilder, Funktionen und andere Informationen zu Ihren Waren oder Dienstleistungen platzieren und diese über das Internet verkaufen können. Es gibt hauptsächlich drei Arten von E-Commerce-Websites. Sie sind Business-to-Business, Business-to-Consumer, Consumer-to-Consumer.

Ein Beispiel für eine Business-to-Business-Website ist Alibaba und für Business-to-Consumer-Websites Amazon. Ein Beispiel für Consumer-to-Consumer ist schließlich eBay.

Warum ist die Erstellung einer E-Commerce-Website eine großartige Geschäftsidee für Sie?

Die Erstellung einer E-Commerce-Website ist für Sie von Vorteil, da die E-Commerce-Branche jedes Jahr wächst 23%. Darüber hinaus weltweit 93.5% der Internetnutzer kaufen Dinge online. Das bedeutet, dass ein großer Teil Ihrer Kunden Ihre Website besuchen wird, um Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen. Wenn Sie in diesem Fall keine E-Commerce-Website haben, werden Ihnen viele Geschäftsmöglichkeiten entgehen.

Hier sind weitere Gründe für eine E-Commerce-Website:

  • Ihre Kunden können einkaufen 24/ 7 wenn Sie eine E-Commerce-Website haben. Sie können Ihren physischen Shop nicht rund um die Uhr geöffnet halten.

Kunden kaufen online ein, weil sie jederzeit einkaufen können, und das ist der Hauptgrund für Online-Einkäufe. Quellenname- KPMG

  • Sie können Ihre umwandeln 50% von Besuchern zu Verbrauchern durch Conversational Marketing der Website.
  • Eine E-Commerce-Website hilft Ihnen, jeden Tag neue Kunden zu erreichen.
  • Über eine E-Commerce-Website können Sie viele Conversions erzielen. Hier ist die Statistik der Verkäufe der führenden E-Commerce-Websites in den USA:
Verkauf von E-Commerce-Websites in den USA
Top-Verkäufe von E-Commerce-Websites in den USA
  • Heutzutage sind die Menschen bei jeder einzelnen Arbeit auf das Internet angewiesen. Wenn Sie also online sind, können sich für Ihr Unternehmen neue Türen öffnen.

Voraussetzungen vor der Erstellung einer E-Commerce-Website

In dieser Generation befindet sich das E-Commerce-Geschäft auf dem Höhepunkt der Nachfrage und die Menschen können keinen einzigen Tag ohne das Internet verbringen. Und um dieses Geschäft abzuwickeln, benötigen Sie eine E-Commerce-Website.

Im Jahr 2021 sollen weltweit 2,16 Milliarden Menschen Waren und Dienstleistungen online kaufen, im Jahr 2016 waren es 1,66 Milliarden. Statista.com.

Dies ist nur eine Statistik, die beweist, wie wichtig eine Online-Präsenz ist. Es gibt auch andere. Die Pflege einer E-Commerce-Website kann eine effektive Möglichkeit für eine Online-Präsenz sein. Aus diesem Grund müssen Sie eine E-Commerce-Website erstellen. Für den Aufbau benötigen Sie jedoch nur wenige Dinge.

Hier sind die Voraussetzungen für die Erstellung Ihrer E-Commerce-Website mit ShopEngine:

  1. Domainname.
  2. Hosting-Service.
  3. CMS-Plattform.
  4. WooCommerce.
  5. Elementor.
  6. Ein WooCommerce-Builder.

Schritte zum kostenlosen Erstellen einer E-Commerce-Website mit ShopEngine

Der Aufbau einer E-Commerce-Website ist nicht so schwer. Sie müssen weder Mitarbeiter einstellen noch Entwickler sein. Alles, was Sie brauchen, sind geeignete E-Commerce-Lösungen, die Sie durch den Prozess der Erstellung einer E-Commerce-Website begleiten. Außerdem ist dieser Prozess für die Erstellung kleiner und großer E-Commerce-Websites fast derselbe. In diesem Fall haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder erstellen Sie es mithilfe von E-Commerce-Lösungen oder beauftragen einen Entwickler, der Ihre E-Commerce-Site mit Codierung erstellt.

Welches ist Ihrer Meinung nach die beste Option?

Natürlich zuerst. Denn in diesem Fall sind Sie unabhängig. Sie müssen nicht jeden Tag das Gesicht Ihres Entwicklers sehen. Hier stelle ich Ihnen die einfachste Lösung zum Erstellen einer E-Commerce-Website mit ShopEngine vor:

Schritt 1: Wählen Sie Ihren Hosting-Dienstleister und einen Domainnamen.

Kinsta WordPress-Hosting

Im ersten Schritt müssen Sie Ihren Hosting-Dienstleister auswählen, der Ihrem Unternehmen einen digitalen Raum zur Verfügung stellt. Es gibt viele Hosting-Dienstleister wie Kinsta, Bluehost, HostGator, Hostingerusw. Bei der Wahl Ihres Dienstleisters müssen Sie drei Dinge beachten:

  1. Ladezeit.
  2. Betriebszeit.
  3. Unterstützungssystem.

Nachdem Sie Ihren Hosting-Dienstleister ausgewählt haben, legen Sie einen Domainnamen für Ihre Website fest. Ein Domainname ist ein Name, unter dem Ihre Kunden Sie erreichen. Bevor Sie es in die Hand nehmen, sollten Sie einige Dinge im Hinterkopf behalten:

  • Halten Sie es kurz, spezifisch und markentauglich.
  • Überspringen Sie Zahlen und Bindestriche.
  • Machen Sie es leicht zu merken.

Wählen Sie einen Domänennamen aus, indem Sie die oben genannten Kriterien beibehalten.

Notiz:
Der Domainname Ihrer Website hat Einfluss auf den Erfolg Ihrer Marke. Nachdem Sie es ausgewählt und Zeit investiert haben, können Sie es nicht mehr ändern. Wenn Sie den Domainnamen ändern, verlieren Sie Ihren gesamten Traffic und Ihre Backlinks. Sie müssen wieder bei Null beginnen. Legen Sie also Ihren Domainnamen fest, indem Sie sich auf alle wichtigen Dinge konzentrieren.

Schritt 2: Wählen Sie WordPress als Ihr CMS.

WordPress
WordPress.org

Nachdem Sie Ihren Domainnamen und Ihren Hosting-Service ausgewählt haben, ist es an der Zeit, das richtige Content-Management-System auszuwählen. In Sachen CMS gibt es nichts Besseres als WordPress.

Momentan, 42% der Websites im Internet werden mit WordPress betrieben.

Es nimmt schneller zu als zuvor. Sie erhalten zwei Versionen von WordPress. WordPress.org ist nicht kostenpflichtig und WordPress.com ist eine kostenpflichtige Version. Die Nutzung der nicht kostenpflichtigen Version ist rentabler als die der kostenpflichtigen. WordPress.org ist am empfehlenswertesten, da es auch kostenlos zur Verfügung steht 8,7k+ Themen und 58,9k+ Plugins. Mit diesen verfügbaren Themes und Plugins können Sie eine konvertierende und ansprechende Website erstellen.

Schritt 3: WooCommerce installieren.

WooCommerce
WooCommerce

In diesem Schritt müssen Sie zum Konvertieren Ihrer Website in eine E-Commerce-Site die Installation und Aktivierung durchführen WooCommerce. Entsprechend Builtwith.com, 28% der E-Commerce-Websites nutzen WooCommerce, den fortschrittlichsten E-Commerce-Builder. Durch die Installation von WooCommerce können Sie ganz einfach E-Commerce-Funktionen zu Ihrer Website hinzufügen. Nachdem Sie WooCommerce aktiviert haben, müssen Sie WooCommerce in WordPress einrichten.

Schritt 4: Elementor installieren.

Elementor
Elementor

Nachdem Sie Ihrer Website E-Commerce-Funktionen hinzugefügt haben, müssen Sie einen E-Commerce-Seitenersteller hinzufügen Elementor. Es bietet eine einfache Drag-and-Drop-Option zum Entwerfen einer E-Commerce-Website.

Schritt 5: Passen Sie Ihren E-Commerce-Shop mit ShopEngine an.

Nachdem Sie sich für WooCommerce und Elementor entschieden haben, müssen Sie eine Lösung für Ihre E-Commerce-Website auswählen, mit der Sie Ihre E-Commerce-Seiten anpassen können. ShopEngine hilft Ihnen dabei, Ihre einzelne Seite, Produktseite, Warenkorbseite, Checkout-Seite und andere E-Commerce-Seiten vollständig anzupassen. Sie können Ihre Seitenvorlagen mit den verfügbaren Modulen und Widgets vollständig anpassen. Bis jetzt mehr als 18+ Module, 62+ Widgets sind in ShopEngine verfügbar. Mit diesen Modulen und Widgets können Sie auch eine vollständig angepasste E-Commerce-Seite erstellen. Erfahren Sie mehr Interessante Fakten über ShopEngine, die eine große Veränderung in Ihrem WooCommerce-Shop bewirken werden.

In diesem Schritt müssen Sie ShopEngine wie andere Plugins installieren und aktivieren. Gehen Sie zu ShopEngine>>Vorlagen, um eine neue Archivseitenvorlage hinzuzufügen.

Erstellen Sie eine E-Commerce-Site mit ShopEngine
Vorlage erstellen

Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Neu hinzufügen“.

Neue Vorlage erstellen
Neue Vorlage hinzufügen

Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Vorlage festzulegen. Füllen Sie zum Einrichten die folgenden Lücken:

  1. Name: Sie müssen hier Ihren Seitennamen eingeben.
  2. Typ: Wählen Sie aus, welche Art von Seite Sie erstellen möchten. Hier habe ich „Archiv“ ausgewählt, da ich eine Archivseitenvorlage erstelle.
  3. Standard festlegen: Sie können es aktivieren, wenn Sie das Standarddesign verwenden möchten.
  4. Musterdesign: Musterdesign erleichtert Ihnen die Arbeit. In ShopEngine erhalten Sie Designs für Ihre Vorlagen.

Wählen Sie hier ein Design wie im Bild aus. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche „Änderungen speichern“, um Ihre Vorlage zu speichern.

Vorlageneinstellung
Einstellungen einer Archivseitenvorlage

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche „Mit Elementor bearbeiten“, um Ihre Vorlage zu bearbeiten.

Vorlage mit Elementor bearbeiten
Archivseitenvorlage

Fügen Sie anschließend einen neuen Abschnitt hinzu, indem Sie auf das Pluszeichen klicken.

Fügen Sie ein Widget für die Abschnittsarchivseite hinzu
Neuer Abschnitt

Jetzt können Sie Archiv-Widgets aus dem linken Widget-Bereich per Drag-and-Drop in den neu hinzugefügten Bereich ziehen.

Erstellen Sie eine E-Commerce-Website mit ShopEngine
Archivseitenvorlage bearbeiten

So können Sie Ihre Archiv-Widgets per Drag-and-Drop in den hinzugefügten Abschnitt ziehen und Ihre Seitenvorlage nach Ihren Wünschen anpassen.

Archivseitenvorlage
Hinzufügen eines Archivseiten-Widgets

Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Archivseitenvorlage zu aktualisieren. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche „Aktualisieren“ unten links.

Archivseitenvorlage aktualisieren
Aktualisierung der Archivseitenvorlage

Hier ist der endgültige Ausblick auf Ihre Archivseite:

Endgültiges Aussehen der E-Commerce-Archivseite
E-Commerce-Archivseite

Auf diese Weise können Sie mit ShopEngine auch Shop-, Konto- und Checkout-Seiten erstellen und anpassen.

Schritt 6: Geben Sie mit Bajaar einen schönen E-Commerce-Ausblick.

Schließlich benötigen Sie ein E-Commerce-Theme, das das Gesamtbild Ihrer Website verändert. Dies kann ein beliebiges E-Commerce-Theme sein. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass das von Ihnen gewählte Theme über alle wesentlichen E-Commerce-Funktionen verfügt Bajaar. Bajaar passt perfekt zu jeder E-Commerce-Website. Es ist der erstes Laden und reaktionsfähiges WooCommerce-Theme, das in hohem Maße mit ShopEngine, dem ultimativen WooCommerce-Builder, kompatibel ist. Darüber hinaus bietet es ein benutzerdefiniertes CSS-Framework für die schnelle Ladegeschwindigkeit Ihrer Website. Mit flüssigen Animationen und Parallaxeneffekten können Sie Ihre Website individuell anpassen, um das beste Erscheinungsbild zu erzielen. Bajaar ist nicht nur kompatibel mit ShopEngine aber auch kompatibel mit ElementsKit, MetForm, WP Socialund viele weitere Plugins. Es bietet auch unbegrenzt Kopf- und Fußzeilen für Ihre E-Commerce-Website. Darüber hinaus können Sie bekommen 200+ Premium-Demo von Weltklasse, die Sie mit nur einem Klick importieren können.

Nachdem Sie Bajaar und alle erforderlichen Plugins installiert und aktiviert haben, passen Sie nun das Erscheinungsbild Ihrer Website über das linke Anpassungsfeld an.

Ändere das Aussehen mit Bajaar
Website-Anpassung

Nach allen Anpassungen sehen Sie hier das Aussehen Ihrer Website:

E-Commerce-Website
E-Commerce-Website

Gründe, warum Sie Bajaar lieben werden:

Bajaar ist ein äußerst reaktionsschnelles, flexibles und schnell ladendes WordPress-Theme, das mit jedem Plugin kompatibel ist. Mit Bajaar können Sie Ihre E-Commerce-Website auf die effizienteste Weise von Grund auf erstellen. Darüber hinaus gibt es für Bajaar noch viele andere Gründe, warum Sie sich in Bajaar verlieben werden. Schauen Sie sich an, was Sie mit Bajaar machen können:

  • Aufgrund seiner benutzerfreundlichen Funktionen ist es super einfach zu bedienen. Es wird Ihnen helfen, es zu bekommen 76% von Kunden, die benutzerfreundliche und Suchfunktionen auf einer Website wünschen.
  • Wenn Sie Ihre Website mit Bajaar erstellen, wird Ihre Website in hohem Maße auf Mobilgeräte reagieren.
  • Sie können Ihrer Website einen schnellen Checkout, eine Wunschliste und Testimonials hinzufügen, um die Conversion-Rate zu steigern.
  • Mit Bajaar können Sie verwandte Produkte und hochwertige Bilder auf Ihrer E-Commerce-Site anzeigen.
  • Erweitern Sie Ihr Geschäft mehr als je zuvor, denn mit Bajaar können Sie Ihrer Website verschiedene Zahlungsgateways hinzufügen.
  • Für Ihre Website ist ein Demo-Import mit einem Klick verfügbar.

Dinge, die Sie nach der Erstellung Ihrer E-Commerce-Website beachten müssen:

Nachdem Sie Ihre E-Commerce-Website mit WordPress und ShopEngine erstellt haben, müssen Sie sich auf die Wartung Ihrer Website konzentrieren. Denn ohne sie läuft Ihre Website nicht reibungslos. Diese Website-Pflege ist für alle Arten von Websites gleich. Nach der Erstellung einer E-Commerce-Website müssen viele Dinge erledigt werden. Befolgen Sie die folgende Checkliste für die Website-Wartung, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen in die richtige Richtung geht:

Checkliste für die Wartung der WordPress-Website

Regelmäßige Sicherung:

Sie müssen Ihre Website-Daten sicher aufbewahren Backup halten. Diese Sicherung muss regelmäßig durchgeführt werden, da Sie und Ihr Team täglich Daten zu Ihrer Website hinzufügen. Außerdem sind Daten für Ihre Website sehr wichtig. Deshalb können Sie es sich nicht leisten, sie zu verlieren. 

Außerdem ist es zeitaufwändig, Daten wiederherzustellen, die Sie aus irgendeinem Grund verlieren können. Sie können ein Plugin verwenden, um Ihre Websitedaten zu sichern. Darüber hinaus können Sie Ihre Website mithilfe von cPanel sichern. Die regelmäßige Sicherung schützt Ihre Websitedaten vor unerwarteten Problemen.

Plugins und Theme aktualisieren:

Die Aktualisierung Ihres Themes und Ihrer Plugins ist wichtig, da dadurch Ihre Website vor Sicherheitsproblemen geschützt wird. WordPress-Plugins und -Themes werden aktualisiert, um zusätzliche Funktionen bereitzustellen oder die Sicherheit vor Malware oder Hackern zu erhöhen.

Deshalb müssen Sie Ihre Plugins aktualisieren, wenn Sie Updates gefunden haben. 

Überprüfen Sie defekte Links:

Das Auffinden defekter Links auf Websites ist kein neues Problem. Außerdem ist es das häufigste und frustrierendste Problem, das wöchentlich oder zumindest monatlich überprüft werden muss. Wenn Ihre Kunden beispielsweise auf einen Link klicken und einen 404-Fehler finden, werden sie verunsichert und verlassen möglicherweise Ihre Website.

Dies verhindert auch, dass Sie bei Google ranken. Da Google alle Links überprüft, die Sie mit Ihrer Website verknüpft haben. Darüber hinaus müssen Sie eine indizierte Seite mit Ihrer Website verknüpfen. Denn es wäre bedeutungslos, wenn Google diese Seiten nicht erkennt. Aus diesem Grund müssen Sie nach dem Erstellen Ihrer E-Commerce-Website defekte Links überprüfen und diese regelmäßig entfernen. Es schadet sowohl dem Ruf als auch dem Ranking Ihrer Website.

Fokus auf SEO:

SEO ist die Lebensader Ihrer Website. Ohne sie ist Ihre Website nichts. Für Suchmaschinen müssen Sie Ihre Website regelmäßig optimieren. Konzentrieren Sie sich auf On-Page- und Off-Page-SEO, um Ihre Website in den SERP weit oben zu platzieren. SEO ist keine Sache, die Sie an einem Tag in der Woche oder im Monat durchführen. Sie müssen sich regelmäßig daran halten.

Jill Whalen Wer ist ein Berater für Suchmaschinenoptimierung sagte: „SEO-Arbeit wird mit der Zeit besser.“ Es sind Suchmaschinentricks, die sich zusammen mit den Ranking-Algorithmen ändern.“

Deshalb ist eine kontinuierliche Arbeit daran ein Muss für ein gutes Ranking. Sie können beispielsweise neue Inhalte für Ihre Website erstellen, die über gute Suchergebnisse verfügen, diese in sozialen Medien teilen, Gastbeiträge veröffentlichen und vieles mehr. Dadurch werden Ihr Traffic und Ihr Ranking schrittweise erhöht.

Inhalt aktualisieren:

Sie müssen den Inhalt Ihrer Website aktualisieren, wenn er rückwirkend aktualisiert wird. Aktualisieren Sie es einmal im Monat oder einmal im Jahr. Ohne die Aktualisierung des Website-Inhalts verlieren Sie das Ranking Ihrer Website bei Google. Außerdem nimmt der Traffic Ihrer Website von Tag zu Tag ab, da sie bei Google an Ranking verliert. 

Allerdings werden viele Inhalte aufgrund veralteter Informationen oder Statistiken zurückdatiert. Diese müssen sofort aktualisiert werden. Darüber hinaus müssen Sie gegebenenfalls neue Informationen zu Ihren Inhalten hinzufügen. Erreichen Sie einen hohen Rang bei Google, indem Sie es von Zeit zu Zeit aktualisieren.

Alte Bilder ändern:

Sie müssen Ihre Website überprüfen und alle Bilder finden, die geändert werden müssen. Sie haben beispielsweise Ihre Themes oder Plugins beworben, indem Sie den Bildern einen Verkaufspreis hinzugefügt haben. Nach der Preisänderung müssen Sie diese sofort ändern. Denn ein alter Verkaufspreis auf den Bildern kann bei Ihren Kunden den Eindruck erwecken, dass Sie eine Fake-Aktion durchgeführt haben. Überhaupt nicht gut für Ihr Unternehmen.

Überprüfen Sie deshalb Ihre Website-Bilder und ändern Sie die alten Bilder. Dies ist eines der wesentlichen Dinge, die nach dem Aufbau einer E-Commerce-Website gepflegt werden müssen.

Nicht verwendete Plugins deinstalliert:

Deaktivieren oder deinstallieren Sie nicht benötigte Plugins. Denn diese installierten Plugins erhöhen Ihre Ladegeschwindigkeit und führen dazu, dass Ihre Kunden Ihre Seite verlassen. 47% Ihrer Besucher möchten, dass Ihre Website innerhalb von 2 Sekunden oder weniger als 2 Sekunden lädt. Daher müssen Sie diese Ladegeschwindigkeit beibehalten.

Diese Plugins können riskant sein, da Ihre Website aufgrund dieser Plugins kaputt gehen kann. Deinstallieren Sie daher alle unnötigen Plugins, um Ihre Website vor hoher Ladegeschwindigkeit und plötzlichem Ausfall zu schützen.

Ladegeschwindigkeit optimieren:

Sie müssen Ihre Ladegeschwindigkeit von Zeit zu Zeit optimieren. Weil 40% der Besucher verlassen Ihre Website, wenn das Laden länger als 3 Minuten dauert. Um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website zu optimieren, können Sie nicht verwendete Plugins löschen, die Größe Ihrer Bilder reduzieren, Ihren Hosting-Anbieter wechseln und vieles mehr.

Nachdem Sie Ihre E-Commerce-Website erstellt haben, ist dies das Wichtigste, worauf Sie sich konzentrieren müssen. Denn eine hohe Ladegeschwindigkeit führt dazu, dass Sie Ihre Website-Besucher verlieren.

Überprüfen Sie die Reaktionsfähigkeit der Website:

Testen Sie die Reaktionsfähigkeit Ihrer Website auf allen Geräten, damit sie auf allen Bildschirmen gut aussieht. Es wird geprüft von statista.com dass die Hälfte Ihrer Website-Besucher Ihre Website über Mobilgeräte besucht. Wenn Sie Ihre Website auf dem mobilen Bildschirm nicht responsiv gestalten können, besteht eine 100%-Chance, dass Sie die Hälfte Ihrer Besucher verlieren. Um Ihre Website mobil responsiv zu gestalten, müssen Sie responsive Themes und Plugins verwenden und die Ladezeit verbessern.

Wie viel Geld müssen Sie für die Erstellung einer E-Commerce-Website ausgeben?

Wenn Sie mit ShopEngine eine E-Commerce-Website in WordPress erstellen, müssen Sie weniger ausgeben, als wenn Sie einen Entwickler engagieren. Alles, was Sie für den Hosting-Service, das Theme und das Plugin bezahlen müssen. Außerdem müssen Sie $4000-$5000 nur auf Ihrem Entwickler beschleunigen. Die Website-Einrichtung und alles wird außerhalb Ihrer Reichweite liegen, da Sie nicht wissen, wie man programmiert. Andererseits müssen Sie zehnmal weniger ausgeben, wenn Sie es mit verfügbaren Tools in WordPress erstellen möchten.

Sehen Sie sich die Kosten für die Erstellung einer E-Commerce-Website an:

  • Hosting-Dienstleister– $60-$70/Jahr.
  • Thema– $50- $60/Jahr.
  • Ein WooCommerce-Builder wie ShopEngine– $100- $300/Jahr (gemäß Ihrem Plan)

Dies bedeutet, dass Sie insgesamt Folgendes benötigen $250- $450 zum Erstellen einer E-Commerce-Website mit ShopEngine. Hier sind die Kosten für den Aufbau einer E-Commerce-Website zehnmal geringer als für die Beauftragung eines Entwicklers. Warum müssen Sie also zusätzliches Geld dafür ausgeben?

Zusammenfassen:

Der Aufbau einer E-Commerce-Website ist eine großartige Idee, um Ihren Umsatz zu steigern. Weil es wahrscheinlicher ist, dass Menschen Produkte online kaufen, indem sie eine Website besuchen. Mit den verfügbaren Themes und Plugins ist das Erstellen von Websites jetzt ganz einfach geworden. Oben habe ich besprochen, wie Sie mit eine E-Commerce-Website erstellen können ShopEngine in WordPress. Es ist einfacher als das Erstellen einer E-Commerce-Website mit Wix oder anderen Tools.

Ich hoffe, Sie erhalten die richtige Ressource zum Aufbau Ihrer E-Commerce-Website. Wenn Sie mehr benötigen, zögern Sie nicht, im Kommentarbereich danach zu fragen. Teilen Sie auch Ihre Meinung zu diesem Inhalt im Kommentarbereich mit. Vergessen Sie nicht, dem beizutreten Wpmet-KommEinheit und abonnieren Sie auch unsere Kanäle, um weitere Ressourcen zu erhalten.


Kommentare

  1. Avatar von moree

    Vielen Dank fürs Teilen, es sieht wirklich toll aus!

  2. Avatar von Miki Iulo

    Ich freue mich sehr, das zu lesen. Dies ist die Art von Details, die angegeben werden müssen, und nicht die zufällige Fehlinformation, die in den anderen Blogs zu finden ist. Vielen Dank, dass Sie dieses beste Dokument mit uns teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert