WordPress-Website-Wartung: 13+ Pflichtaufgaben im Jahr 2024

Checkliste für die Wartung der WordPress-Website

Ist Ihre Website langsam oder funktioniert sie nicht mehr so gut wie beim ersten Start?

Wenn ja, beantworten Sie die nächste Frage. Steht die Wartung Ihrer WordPress-Website auf Ihrer Prioritätenliste? 

Wenn Sie mit „Nein“ antworten, ist der Grund für die schlechte Leistung Ihrer Website kein Geheimnis. Die meisten Websitebesitzer sind sich der Bedeutung der Website-Pflege nicht bewusst. Damit WordPress dauerhaft gut funktioniert, muss es gut gepflegt werden. 

Sie sind sich nicht sicher, wie Sie das richtig machen? Keine Sorge. Ich habe wichtige Wartungsaufgaben für die WordPress-Website aufgelistet, die Sie befolgen müssen, damit die Leistung Ihrer Website nie nachlässt. 

Lesen Sie weiter, um Einzelheiten zu den Checklisten und Tipps für die WordPress-Wartung zu erfahren. 

Warum ist die Wartung einer WordPress-Website so wichtig?

Wordpress-Wartung

WordPress ist das beliebteste Content-Management-System fast 42% von TGesamte Websites online. WordPress ist so beliebt, weil es qualitativ hochwertige Dienste bietet. 

WordPress macht die Webentwicklung für Benutzer einfacher, aber Sie sollten bedenken, dass in die Erstellung dieser benutzerfreundlichen Systeme eine ganze Menge investiert wird. Eine WordPress-Website ist eine Kombination aus Themes, Plugins, Mediendateien und Inhalten. Sie benötigen nicht nur WordPress, sondern auch WordPress-Hosting, um eine WordPress-Website erfolgreich online zu betreiben. 

Das Betreiben einer WordPress-Website ist wie das Führen eines Unternehmens und wie ein Unternehmen müssen Sie eine WordPress-Website regelmäßig pflegen. Um sicherzustellen, dass Ihre Website reibungslos funktioniert, ist die Wartung von WordPress obligatorisch. Zu den weiteren Vorteilen der WordPress-Website-Wartung gehören:

  • Bessere Website-Sicherheit: Ein Hackerangriff auf Ihre Website ist wahrscheinlich das Schlimmste, was passieren kann. Sie können jedoch die Sicherheit Ihrer Website gewährleisten und so Hackerangriffe verhindern. 
  • Verbesserte Conversion-Rate: Schlecht gepflegte Websites laden langsam und niemand hat Zeit, Zeit mit einer langsam ladenden Website zu verschwenden. Wenn die Conversion-Rate Ihrer Website also niedrig ist, kann die Wartung das Problem weitgehend beheben. 
  • Suchmaschinenoptimierung: Wenn Sie möchten, dass Ihre Website auf den Suchergebnisseiten der Suchmaschinen erscheint, müssen Sie Ihre Website pflegen. Suchmaschinen geben schlecht gepflegten, veralteten Websites keinen Rang.
  • Erweitern Sie Ihr Geschäft: Ein Online-Geschäft mit einer Website ist keine einmalige Sache, sondern eine langfristige Verpflichtung. Wenn Sie Ihre Website nicht pflegen, kann dies Ihrem Unternehmen schaden. Wenn Sie also möchten, dass Ihr Unternehmen weiter wächst, ist die Pflege Ihrer Website ein Muss.
  • Messen Sie die Website-Leistung: Durch regelmäßige Website-Wartung können Sie sich ein Bild von der Leistung Ihrer Website machen. Auf diese Weise können Sie Pläne zur Verbesserung der Leistung Ihrer Website erstellen.

Jetzt wissen Sie, dass die Website-Pflege ein wesentlicher Bestandteil Ihres Online-Geschäfts ist. Kommen wir zu den Dingen, die Sie zur Pflege Ihrer WordPress-Website tun müssen.

Checkliste für die Wartung der WordPress-Website: 13 Punkte, die Sie befolgen müssen

1. Sichern Sie regelmäßig Ihre Website

Sichern Sie Ihre WordPress-Website – Wartung der WordPress-Website

Regelmäßige Backups gehören zu den Hauptaufgaben der Website-Wartungs-Checkliste. Mit WordPress-Backups sind Sie auf schlimme Vorfälle wie Hackerangriffe vorbereitet. Wenn Sie über Backups verfügen, können Sie jederzeit die vorherige Version wiederherstellen, um eine reibungslos funktionierende Website zu erhalten.

Sie müssen eine Sicherungskopie Ihrer gesamten Website erstellen, die sowohl die Kerndateien als auch die Datenbank umfasst. Sie können tägliche oder wöchentliche Backups erstellen. Überprüfen Sie jedoch ab und zu, ob das Backup-System ordnungsgemäß funktioniert oder nicht.

2. Software aktualisieren

Software-Update – Wartung der WordPress-Website

Sie müssen stets darauf achten, dass Ihr WordPress-CMS, Ihre Themes und Plugins regelmäßig aktualisiert werden. Es ist immer eine gute Sache, die aktuellsten Funktionen Ihres Themes und Plugins zu verwenden. Normalerweise aktualisieren sich WordPress-Theme und -Plugin mit einem besseren Sicherheitssystem. Ein Upgrade Ihrer Software sorgt also auch dafür, dass Ihre Website sicherer ist.

❌❌ Die Verwendung eines ungültigen WordPress-Plugins oder -Themes kann Ihre Website gefährden. Lerne mehr über Warum Sie die Verwendung eines WordPress-Nulled-Plugins sofort einstellen sollten.

3. Testen Sie alle Ihre WordPress-Formulare

Testen Sie WordPress-Formulare

Website-Formulare sind das Medium, über das Ihre Kunden mit Ihnen kommunizieren und Fragen zu Ihrer Dienstleistung/Ihrem Produkt stellen. Wenn ein Formular nicht funktioniert, verlieren Sie Kunden, da diese Sie aufgrund eines nicht funktionierenden Formulars nicht erreichen können.

Überprüfen Sie jede Woche alle Formulare Ihrer Website, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Manchmal liegt ein Problem mit Ihrem WordPress-Hosting oder E-Mail-Anbieter vor, das dazu führen kann, dass das Formular nicht mehr funktioniert. Überprüfen Sie daher auch die Einstellungen Ihres Hosting- und E-Mail-Anbieters, falls ein Formular nicht funktioniert.

4. Optimieren Sie die WordPress-Datenbank

Optimieren Sie die WordPress-Datenbank – Wartung der WordPress-Website

WordPress-Datenbanken können mit der Zeit eine große Menge redundanter Daten speichern. Deshalb ist es wichtig, Ihre Datenbank in regelmäßigen Abständen zu optimieren. Diese unnötigen Daten erhöhen die Größe Ihrer Website und können Ihre Website verlangsamen. Durch die Optimierung Ihrer Datenbank wird die Leistung Ihrer Website verbessert. Denken Sie daran, alle Mediendateien, Designdateien und Plugins zu entfernen, die Sie nicht verwenden.

5. Führen Sie Leistungstests durch

Leistungstest durchführen – WordPress-Datenbank optimieren – WordPress-Website-Wartung

Sie sollten regelmäßig Leistungstests durchführen. Die meisten Menschen machen den Fehler, einen Leistungstest nur am Anfang durchzuführen und nie wieder. Mit der Zeit fügen Sie Ihrer Website neue Inhalte hinzu, aktualisieren die Software und all diese Aktionen wirken sich auf die Leistung Ihrer Website aus. Stellen Sie daher sicher, dass Sie jeden Monat einen Leistungstest auf Ihrer WordPress-Site durchführen. Die Ergebnisse des Leistungstests geben Ihnen die richtige Richtung vor, die Sie einschlagen sollten, um die Leistung Ihrer Website zu verbessern.

Notiz: Unbedingt verwenden das Google-Geschwindigkeitstest-Tool um die Ladezeit der Website auf allen Geräten herauszufinden.

6. Ändern Sie alle Passwörter 

Ändern Sie das WordPress-Passwort regelmäßig

Ich weiß, das Ändern von Passwörtern klingt albern. Doch ein schwaches Passwort ist einer der häufigsten Gründe für einen Hackerangriff. Um Ihre Website vor Phishing und Brute-Force-Angriffen zu schützen, empfehlen WordPress-Experten daher, Passwörter regelmäßig zu ändern.

Passwörter sind Ihre erste Schutzebene vor unbefugtem Zugriff, also stellen Sie sicher, dass Sie sie erstellen starke Passwörter. Sie sollten nicht nur das WordPress-Administratorkennwort, sondern auch FTP- oder SSH-Konten und auch das WordPress-Datenbankkennwort regelmäßig ändern. Erstellen Sie immer lange und zufällige Passwörter.

7. 404-Fehler finden und beheben

Finden und beheben Sie den 404-Fehler WordPress

Der Fehler 404 ist ein HTTP-Statuscode (Hypertext Transfer Protocol), der darauf hinweist, dass jemand versucht hat, auf die Seite Ihrer Website zuzugreifen, der Server sie jedoch nicht finden konnte. Dieser Fehler kann zwar auftreten, wenn jemand den Standort Ihrer Website falsch schreibt, manchmal können aber auch wichtige Seiten aufgrund technischer Probleme nicht verfügbar sein. 

Finden Sie also heraus, ob Ihre Website derzeit 404-Fehler aufweist, und leiten Sie diese an die richtige Stelle weiter. Dieser Schritt ist wichtig, da 404-Fehler zu einer schlechten Benutzererfahrung führen können.

8. Defekte Links finden und reparieren 

Finden und reparieren Sie defekte Links auf der WordPress-Website

Das Hinzufügen externer Links zu Ihrem Blog-Inhalt ist großartig für SEO. Sie müssen jedoch überprüfen, ob diese externen Links funktionieren oder nicht. Manchmal stellt man fest, dass einige der externen Links nicht mehr existieren.

Nicht nur kaputte externe Links. Manchmal funktionieren Ihre internen Links auch nicht mehr, weil die URL versehentlich falsch geschrieben oder geändert wurde. Denken Sie also daran, zu überprüfen, ob auf Ihrer Website sowohl externe als auch interne defekte Links vorhanden sind, und diese zu beheben.

9. SEO-Audit 

SEO-Audit WordPress

Das SEO-Audit ist einer der wichtigsten Punkte der Website-Pflege. Sie sollten immer überprüfen, wie die SEO-Kampagne Ihrer Website funktioniert. Benutzen Google Analytics Und Google-Suchkonsolekönnen Sie die Leistung Ihrer Website in Bezug auf Browsernutzung, Demografie, Ladezeiten, Absprungrate, am häufigsten aufgerufene Seiten, eindeutige Aufrufe, durchschnittliche auf jeder Seite verbrachte Zeit usw. überprüfen. 

All diese wertvollen Informationen geben Ihnen einen besseren Einblick in die Leistung Ihrer Website. Dadurch können Sie eine Entscheidung, beispielsweise über zukünftige Inhaltsaktualisierungen, auf der Grundlage vertrauenswürdiger Daten treffen.

✅ Nutzen Sie die beste Strategie, um Ihre Conversion-Rate zu steigern? Um es herauszufinden, lesen Sie unseren Blog auf
👉🏾👉🏾 Ultimative Tipps und Strategien zur Conversion-Rate-Optimierung

10. Bildoptimierung

Bildoptimierung WordPress-Website

Wenn das Bild nicht optimiert ist, kann es dazu führen, dass Ihre Seiten sehr langsam geladen werden. Man sollte den Schritt der Bildoptimierung niemals überspringen. Wenn Sie haben mehrere Autoren Auf Ihrer Website können manchmal einige Bilder hochgeladen werden, ohne optimiert zu sein. Stellen Sie daher sicher, dass Sie alle Ihre hochgeladenen Bilder überprüfen und die nicht optimierten Bilder komprimieren.

11. Überprüfen Sie die WordPress-Sicherheitsprotokolle

WordPress-Sicherheitsprotokoll

Die Überprüfung der WordPress-Sicherheitsprotokolle ist eine weitere Möglichkeit, sicherzustellen, dass Ihre Website einwandfrei funktioniert. Vor allem, wenn Sie eine Website mit mehreren Autoren betreiben. Wenn etwas schief geht, können Sie das WordPress-Aktivitätsprotokoll überprüfen, um herauszufinden, welche kürzlichen Aktionen das Problem verursacht haben. Sobald Sie die Ursache des Problems kennen, können Sie es leicht beheben. 

Es ist nicht unbedingt notwendig, dass Sie die Überprüfungsprotokolle erst überprüfen, wenn etwas schief gelaufen ist. Sie sollten einen Sicherheitsscan durchführen, um ungewöhnliche Aktivitäten zu erkennen, die die Leistung Ihrer Website beeinträchtigen könnten, und das Problem zu beheben.

12. Fehlerbehebung bei Wartungsaufgaben

Fehlerbehebung bei Wartungsaufgaben WordPress

Während Website-Wartungsaufgaben durchgeführt werden, um die Leistung Ihrer Website zu verbessern, können einige Aufgaben wie die Optimierung von Bildern mithilfe eines WordPress-Plugins Ihre Website vorübergehend verlangsamen. Die beste Vorgehensweise besteht darin, diese Art von Aufgaben auf einer Staging-Site auszuführen.

Wenn Sie sich eine Staging-Site nicht leisten können, können Sie Ihre Site in den Wartungsmodus versetzen und gleichzeitig Wartungsaufgaben beheben, um eine langsame Geschwindigkeit zu vermeiden. Auch wenn Sie Ihre Aufgaben im WordPress-Wartungsmodus erledigen, stellen Sie sicher, dass Sie einen Zeitraum wählen, in dem Ihre Website in der Vergangenheit weniger Besucher verzeichnet.

13. Prüfen Sie, ob das WordPress-Hosting aktualisiert werden muss

WordPress-Webhosting

Mit der Zeit und Aktivität wie regelmäßigen Blog-Updates und Video-Uploads nimmt die Größe Ihrer Website zu. Nicht nur der Speicherplatz, sondern auch die Geschwindigkeit Ihrer Website hängt von Ihrem WordPress-Hosting ab.

Daher sollten Sie einmal im Jahr prüfen, ob Sie Ihr Hosting-Paket aktualisieren oder Ihren Hosting-Anbieter wechseln müssen. Wenn ein Upgrade des Hosting-Plans die Geschwindigkeit Ihrer Website erhöht, tun Sie dies oder wechseln Sie einfach Ihr Hosting-Unternehmen.

👉🏾👉🏾 Sie können auch auf unserem Blog vorbeischauen die besten Webhosting-Anbieter für WordPress.

Tägliche WordPress-Wartungstipps: Bonus

Bisher habe ich über alle technischen Punkte gesprochen, die Sie zur Pflege Ihrer Website beachten müssen. Aber es gibt noch mehr Aufgaben, die Sie zu Ihrer regulären Aufgabenliste für die WordPress-Website-Wartung hinzufügen können.

Überprüfen Sie täglich die Kommentare und antworten Sie

Antwort auf einen Blog-Kommentar

Sie sollten täglich den Kommentarbereich Ihres Blogs überprüfen und antworten. Kommentare zu Ihrem Blog sind ein gutes Zeichen dafür, dass die Leser Ihren Blog als ansprechend empfunden haben. Und Google betrachtet dies als eine Qualität, die Ihnen dabei helfen kann, ein besseres Ranking zu erzielen SERP-Seite (Suchmaschinen-Ergebnisseite). Geben Sie immer relevante Antworten auf Kommentare.

Spam-Kommentare löschen

Spam-Kommentar WordPress löschen

Während positive Kommentare gut für SEO sind, bewirken Spam-Kommentare genau das Gegenteil. Schlechte Kommentare zu Ihren Blogs beeinträchtigen die Glaubwürdigkeit Ihrer Website. Außerdem können schlechte Links und Kommentare dazu führen, dass Kunden das Vertrauen in Ihre Website verlieren. Genehmigen Sie daher niemals Spam-Kommentare und löschen Sie sie regelmäßig.

✅✅ ElementsKit macht WordPress-Website-Design eine machbare Aufgabe. Schauen Sie sich unseren Blog an
👉🏾👉🏾 So erstellen Sie in wenigen Schritten eine komplette Website mit vorgefertigter ElementsKit-Vorlage in WordPress.

Laden Sie das ElementsKit-GIF herunter

Faq (häufig gestellte Fragen)

Sollten Sie Spam-Kommentare löschen?

Ja. Spam-Kommentare sind nicht nur schlecht für die Suchmaschinenoptimierung, sondern können auch die Glaubwürdigkeit Ihrer Website beeinträchtigen. Löschen Sie daher immer Spam-Kommentare. Sie können die Spammer auch blockieren.

So erkennen Sie, ob Ihre Blog-Kommentare Spam sind

Zu den häufigsten Anzeichen für Blog-Spam-Kommentare gehören:

  • Sie werden feststellen, dass der Name des Kommentators seltsam oder falsch ist 
  • In den meisten Fällen sehen E-Mails weder seriös noch professionell aus
  • Der Kommentar enthält schlechte Wörter oder seltsame Links
  • Die Website-URL sieht seltsam oder schlecht aus
  • Sehr allgemeine Kommentare, die auf jedem Blog gepostet werden können, nicht nur auf Ihrem

✅ Sind Sie schon einmal auf den Fehler „Zulässige Speichergröße erschöpft“ auf Ihrer WordPress-Site gestoßen? Schauen Sie sich unseren Blog an
👉🏾👉🏾 So erhöhen Sie das WordPress-Speicherlimit

✅ Einseitige WordPress-Websites sind wartungsarm. Wenn Sie ein kleines Unternehmen haben, schauen Sie sich unseren Blog an
👉🏾👉🏾 So erstellen Sie eine einseitige Website mit einseitiger Navigation.

Letzte Worte

Ich hoffe, Sie fanden diesen Blog hilfreich. Vielleicht erledigen Sie bereits einige der Aufgaben, die in der WordPress-Wartungscheckliste im Blog enthalten sind, aber stellen Sie sicher, dass Sie alle befolgen. Denken Sie daran, dass eine Beeinträchtigung der Wartung Ihrer Website die Leistung Ihrer Website direkt beeinträchtigen kann. Sie können einen professionellen WordPress-Wartungsdienst beauftragen oder die Wartung selbst durchführen. Aber stellen Sie immer sicher, dass die Wartung der WordPress-Website immer auf Ihrer Prioritätenliste steht.

Um mehr über die Verwaltung von WordPress-Websites zu erfahren, folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen.


Kommentare

  1. Avatar von Dan Brag
    Dan Brag

    Wunderbar. Bitte teilen Sie weitere Informationen mit

    1. Avatar von Dipa Shaha
      Dipa Shaha

      Vielen Dank, Dan Brag, für Ihr Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert