11 Tipps zur SEO-Optimierung Ihrer WordPress-Website

Wordpress SEO-Optimierung

Verfügt Ihre Marke oder Ihr Unternehmen über eine WordPress-Website, die keinen Traffic erhält? Wenn Sie mit der Bekanntheit und Leistung Ihrer Website nicht zufrieden sind, sollten Sie unbedingt darüber nachdenken, sie für SEO zu optimieren. 

53,31 TP3T des organischen Traffics kommen von Suchmaschinen; SEO hilft Ihnen, diesen stetigen Fluss zu nutzen. Die erfolgreichsten Marken nutzen SEO seit Jahren, um den Traffic, die Conversions und das Erlebnis auf ihrer Website zu steigern.

In diesem Blog erfahren Sie es Zehn Best Practices zur SEO-Optimierung Ihrer WordPress-Website, um die Sichtbarkeit Ihrer Suche zu verbessern.

Was ist SEO und wie funktioniert es?

SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist eine Marketingstrategie, die die Strukturierung Ihrer Website und Ihres Inhalts umfasst, damit Suchmaschinen wie Google sie in Rankings stärker bevorzugen. Normalerweise zielen Sie auf bestimmte Schlüsselwörter ab, die Menschen bei der Suche verwenden, und versuchen, für diese Schlüsselwörter in den Suchergebnissen einen höheren Rang zu erreichen. 

Nehmen wir an, Sie stellen eine zur Verfügung Abschluss in Sozialarbeit online auf Ihrer WordPress-Site. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, auf Schlüsselwörter zu zielen, die mit diesem Thema oder Thema in Zusammenhang stehen. Einige gute Schlüsselwörter könnten sein:

  • Unterricht im Studiengang Soziale Arbeit
  • So werden Sie Sozialarbeiter
  • Wo kann man Sozialarbeit studieren?
  • Kosten für ein Sozialarbeitsstudium

Anschließend können Sie Seiten und Beiträge auf Ihrer Website erstellen, die auf diese Schlüsselwörter ausgerichtet sind. Wenn Sie Ihre Website so optimieren, dass sie für diese Schlüsselwörter rankt, werden Sie in den Suchergebnissen einen höheren Rang erreichen. Höhere Suchergebnisse führen tendenziell zu mehr Klicks und damit zu mehr organischem Traffic und Conversions.

Warum sollten Sie Ihre WordPress-Website für SEO optimieren?

Es gibt etwas, das Sie über SEO wissen sollten: Es ist eine Menge harter Arbeit. Aber wie alles, was durch Anstrengung und Engagement erreicht wird, ist es eine Strategie, die Ihnen alle möglichen Belohnungen bescheren kann. Hier sind einige Gründe, warum Sie die WordPress-SEO-Optimierung für Ihre Website in den Vordergrund stellen sollten. 

  • Erhöhter organischer Verkehr — Ihr Ziel mit SEO ist es, das Ranking Ihrer Website in Suchmaschinen wie Google zu verbessern. Höhere Rankings für relevante Keywords bedeuten mehr organischen (unbezahlten) Traffic auf Ihrer Website. Manche mögen argumentieren, dass bezahlter Traffic besser ist, aber organischer Traffic auf Ihrer Website ist auch von Vorteil. 

Das liegt daran, dass sich organischer Traffic in den meisten Fällen authentischer und natürlicher anfühlt als bezahlter Traffic. Benutzer suchen aktiv nach Themen oder Produkten im Zusammenhang mit Ihren Inhalten, die sie informieren oder aufklären.

Mithilfe von SEO können Sie auf die informativen Schlüsselwörter abzielen, die den Kunden einen Mehrwert bieten, und sie in Leads oder Kunden umwandeln.

  • Kostengünstiges Marketing — Im Gegensatz zu bezahlter Werbung, bei der Sie für jeden Klick oder jede Impression bezahlen, ist organischer SEO-Traffic kostenlos. Sobald Sie es getan haben in SEO investiert, kann Ihre Website weiterhin Besucher anziehen, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen.

Darüber hinaus sind die Kosten für bezahlten Traffic tendenziell volatiler. Sie sind immer dem Cost-per-Click ausgeliefert. Wenn Plattformen die Werbekosten in die Höhe treiben, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als mehr auszugeben, um den gleichen Traffic wie zuvor zu erzielen. Mit SEO sind die Kosten vorhersehbarer und schwanken nicht so oft.

  • Schafft Glaubwürdigkeit und Vertrauen — Websites, die in Suchmaschinen einen hohen Rang einnehmen, werden in den Augen der Nutzer allgemein als glaubwürdiger und vertrauenswürdiger wahrgenommen. Diese erhöhte Glaubwürdigkeit kann zu höheren Klickraten und einem stärkeren Nutzerengagement führen.
  • Verbesserte Benutzererfahrung — Bei SEO geht es nicht nur um Schlüsselwörter und Backlinks. Dazu gehört auch die Verbesserung des gesamten Benutzererlebnisses, einschließlich der Geschwindigkeit der Website, der mobilen Optimierung und der Website-Struktur. 

Eine gut optimierte Website bietet den Benutzern ein besseres Surferlebnis. Dies wird letztendlich zu längeren Website-Besuchen und mehr Conversions führen.

  • Langfristige Strategie — SEO-Ergebnisse sind nicht immer sofort sichtbar. Manchmal dauert es ein paar Wochen bis ein paar Monate, bis Ihre Website in den Suchergebnissen Ihrer gezielten Keywords aufsteigt, insbesondere wenn Sie sich für konkurrenzfähige Keywords entscheiden. 

Aber die Vorteile von SEO sind von langer Dauer. Mit konsequentem Einsatz kann Ihre Website über Jahre hinweg ein hohes Ranking beibehalten und organischen Traffic anziehen.

  • Hält Sie wettbewerbsfähig — Ihre Konkurrenten investieren wahrscheinlich bereits in SEO, also sollten Sie das auch tun. Die gute Nachricht ist, dass es viele andere Long-Tail-Keywords geben sollte, die noch nicht viele Ihrer Konkurrenten erschlossen haben. 

Schlafen Sie nicht mit SEO. Wenn Sie diesen Aspekt vernachlässigen, geraten Sie möglicherweise ins Hintertreffen und verlieren potenzielle Kunden an optimiertere Websites.

Ist WordPress gut für SEO?

Über 43% aller Websites Im Internet nutzen Sie WordPress, und das aus gutem Grund. Es ist einfach zu bedienen und äußerst flexibel. Aber ist WordPress gut für SEO?

Optimieren Sie Ihre WordPress-Website für SEO

Ja, WordPress ist ideal, um Ihre Website für SEO zu optimieren. Zum einen können Sie auf eine große Auswahl zugreifen SEO-Tools um Ihr SEO-Profil zu verbessern, wie z. B. Plugins, Themes und integrierte WordPress-Funktionen, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Ihre Website für Ihre gewünschten Keywords rankt. 

Darüber hinaus können Sie problemlos hochwertige Inhalte veröffentlichen, die von Google gecrawlt und indiziert werden können. Sie können Blogs, Landingpages oder interaktive Tools veröffentlichen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden. 

11 Tipps zur SEO-Optimierung Ihrer WordPress-Website

Da Sie nun wissen, warum SEO wichtig ist, fragen Sie sich vielleicht: „Wie kann ich meine WordPress-Website suchmaschinenoptimieren?„Hier sind zehn Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

WordPress Gutenberg-Editor

1. Nutzen Sie hochwertiges Hosting

Ein hochwertiger Hosting-Anbieter stellt sicher, dass Ihre Website schnell lädt und jederzeit zugänglich bleibt. Langsam ladende Websites können sich negativ auf Ihr SEO-Ranking auswirken.

Websitehosting

Achten Sie bei der Auswahl eines Hosting-Anbieters auf einen mit guter Betriebszeit, schneller Servergeschwindigkeit und ausgezeichnetem Kundenservice. Erwägen Sie verwaltetes WordPress-Hosting für optimale Leistung.

Wolkenwege ist ein erstklassiger Managed-Hosting-Dienstleister, den Sie für das Hosting Ihrer WordPress-Website in Betracht ziehen können. Sie sorgen für hervorragende Betriebszeit, schnelle Servergeschwindigkeit und erstklassigen Kundenservice.

2. Wählen Sie ein SEO-freundliches WordPress-Theme

Nicht alle WordPress-Themes sind gleich. Ein SEO-freundliches Theme wird mit sauberem Code entworfen und folgt den besten Webdesign-Praktiken.

Dies sorgt für schnellere Ladezeiten und eine bessere Kompatibilität mit SEO-Plugins. Bevor Sie ein Theme auswählen, sehen Sie sich dessen Demo an, sehen Sie sich die Benutzerbewertungen an und prüfen Sie, ob es für SEO optimiert ist.

Wenn Sie beispielsweise eine WooCommere-Website erstellen möchten, sollten Sie Bajaar in Betracht ziehen, da es neben einem eleganten und trendigen Design auch nützliche Funktionen bietet, mit denen Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben können.

Bajaar-Thema

3. Installieren und konfigurieren Sie ein WordPress SEO-Plugin

Plugins können die SEO Ihrer Website erheblich verbessern. Installieren Sie eines dieser Plugins und konfigurieren Sie es gemäß Best Practices. Sie können bei Meta-Tags und Sitemaps helfen und Einblicke in die SEO-Qualität Ihrer Inhalte geben.

Zum Beispiel Wpmet WP Social ermöglicht Ihnen das schnelle Teilen Ihrer Beiträge auf verschiedenen Plattformen. Eine andere Möglichkeit, die Sie in Betracht ziehen können, ist ElementsKit, ein Elementor-Add-on, mit dem Sie die Funktionalitäten des Elementor-Seitenerstellers erweitern können.

ElementsKit-Plugin

4. Führen Sie eine On-Page-Optimierung durch

Bei der On-Page-Optimierung geht es darum, den Inhalt und die Struktur Ihrer Website zu verbessern, damit Suchmaschinen Ihre Website besser verstehen.

Onpage-Optimierung

Dazu gehört die Optimierung Ihrer Inhalte für bestimmte Schlüsselwörter (ohne Einbußen bei der Lesbarkeit), das Hinzufügen von Titel-Tags, Bild-Alt-Tags, internen Links usw. und die Gestaltung Ihrer Inhalte so hilfreich und wertvoll wie möglich. 

5. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website indexierbar ist

Beim Lernen So indizieren Sie Ihre WordPress-SeiteDer Ausgangspunkt wird immer darin bestehen, sicherzustellen, dass Suchmaschinen Ihre Website indizieren können. Stellen Sie sicher, dass die Option „Suchmaschinen von der Indizierung dieser Website abhalten“ in den WordPress-Einstellungen deaktiviert ist.

Überprüfen Sie regelmäßig die robots.txt-Datei Ihrer Website, um sicherzustellen, dass die Indizierung wichtiger Seiten nicht blockiert wird.

6. Kommentare manuell genehmigen

Spam-Kommentare können dem Ruf und der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website schaden. Um dies zu verhindern, gehen Sie zu Einstellungen > Diskussion und aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Kommentar muss manuell genehmigt werden“. Dadurch haben Sie die Kontrolle darüber, welche Kommentare auf Ihrer Website erscheinen.

7. Aktivieren Sie „Datum der letzten Aktualisierung“.

Die Anzeige des Datums „Letzte Aktualisierung“ kann Suchmaschinen signalisieren, dass Ihr Inhalt aktuell und aktuell ist. Möglicherweise müssen Sie den Code Ihres Themes anpassen oder ein Plugin verwenden, um dies zu aktivieren. Neue Inhalte können die Relevanz und das SEO-Ranking Ihrer Website verbessern.

8. Erstellen Sie ein einfach zu navigierendes Menü

Das Menü Ihrer Website ist entscheidend für das Benutzererlebnis. Stellen Sie sicher, dass es logisch organisiert ist und die Hauptthemen und Unterthemen gruppiert sind. Ein klares und übersichtliches Menü hilft Benutzern, das Gesuchte zu finden, und kann die Absprungraten reduzieren, was sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt.

9. Wechseln Sie zu SEO-freundlichen Permalinks

Die Standard-Permalinks von WordPress sind nicht SEO-freundlich, daher müssen Sie auch diese konfigurieren. Navigieren Sie zu Einstellungen > Permalinks und wählen Sie eine Struktur wie „Beitragsname“, um sicherzustellen, dass Ihre URLs lesbar sind und relevante Schlüsselwörter enthalten, was Ihre SEO verbessern kann.

10. Planen Sie die Architektur Ihrer Website

Eine gut organisierte Website hilft Benutzern und Suchmaschinen bei der Navigation durch Ihre Inhalte. Planen Sie Ihre Site-Struktur mit Hauptkategorien, Unterkategorien und einzelnen Beiträgen. Diese hierarchische Struktur kann die Benutzererfahrung und SEO verbessern.

Elemente der Website-Struktur

11. Senden Sie Ihre Sitemap an die Google Search Console

Eine Sitemap listet alle Seiten Ihrer Website auf und hilft Suchmaschinen, sie zu indexieren. Nachdem Sie eine Sitemap erstellt haben (häufig mit einem SEO-Plugin erstellt), senden Sie sie an Google Search Console. Dies informiert Google über die Struktur Ihrer Website und kann die Indexierung beschleunigen.

Eingereichte Sitemap in der Google Search Console

Steigern Sie Ihre WordPress-Website mit SEO

Sie haben wahrscheinlich viel Geld ausgegeben, um eine schöne WordPress-Website zu erstellen. Lassen Sie diese Investition nicht verschwenden, indem Sie organische Wachstumsstrategien vernachlässigen.

SEO kann dazu beitragen, dass Ihre Website in den Suchergebnissen rankt und den Traffic erhält, den sie verdient. Dies wird Ihnen dabei helfen, Geschäftsergebnisse zu erzielen und so das Wachstum Ihres Unternehmens anzukurbeln.

Vergessen Sie nicht, SEO-freundliche Inhalte auf Ihrer WordPress-Website zu veröffentlichen, um das Ranking Ihrer Website im SERP zu beschleunigen. Wenn Sie darüber nachdenken, SEO-fokussierte Masseninhalte für Ihre WordPress-Website zu erstellen, kann GetGenie die perfekte Wahl sein.

 


Kommentare

  1. Avatar von Louise Savoie
    Louise Savoie

    Vielen Dank für das Teilen dieses Artikels. Als jemand, der sich mit WordPress auskennt oder es zumindest verwendet hat, kann ich wirklich bestätigen, dass es einfach zu bedienen ist und wirklich gut für SEO ist.

  2. Avatar von Skara Trickie
    Skara Trickie

    Der Beitrag war so schön, er hat mir wirklich geholfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert